Foto-Story zur friedlichen Demo gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Merseburg am 1. März 2014

Ja man muss Flagge zeigen – so war auch ich auf der Demonstration gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit am 1. März in Merseburg. Die genau betrachtet auch eine Demonstration für Tourismus darstellt, denn ohne Weltoffenheit und ein freundlicher Umgang mit Fremden ist kein Tourismus machbar. Man schreckt Investoren und Gäste ab, wie unser Landrat eindeutig und kämpferisch kundtat. Da ich ja leider nicht mitmarschieren konnte habe ich mich aufs Fotografieren beschränkt, um Eindrücke zu sammeln und Sie wiederzugeben. Habe daraus eine Foto-Story gestaltet.  Zur Foto-Story gelangen Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0