Etabliertenvorrechte (= Fremdenfeindlichkeit) und Tourismus in der Region

Heute wird ein Thema angesprochen, das den Tourismusaufbau in unserer Region nachhaltig negativ beeinflussen kann: Etabliertenvorrechte und Tourismus in der Region. Wobei Etabliertenvorrechte als Fremdenfeindlichkeit anzusehen sind. - Argumente gibt es selten, dafür umso mehr Ressentiments gegen Touristen und Neubürger. Die Geisteshaltung erinnert teilweise an einen Diskriminierungsmechanismus, den eine Bielefelder Forschungsgruppe zum Thema „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ unter dem Stichwort „Etabliertenvorrechte“ beschreibt. Mehr zu diesem hoch interessanten Thema lesen Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0