Bojenkette im Geiseltalsee mehr als acht Kilometer lang

Eine acht Kilometer lange Bojenkette grenzt den neu freigegebenen Bereich des Geiseltalsees ab. Der Saalekreis und die Stadt Braunsbedra haben rund 100 Bojen erworben mit denen der neu freigegebene Bereich des Geiseltalsees in der Gemarkung von Braunsbedra von der Hafen-Baustelle, der Flutungsstelle bei Frankleben, dem gesamten nördlichen Seeteil und dem für den Naturschutz wertvollen Bereich im Norden und Südosten abgrenzen. Diese Wasserflächen dürfen nach wie vor nicht genutzt, betreten oder befahren werden. Insgesamt wurden die Bojen auf einer Länge von 8,3 Kilometer installiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0