Alternative zum Haltepunktstreit des Geiseltalsee-Express an der Marina Mücheln

Die Medaille hat immer zwei Seiten, Fakt war und ist, dass der alte Bebauungsplan keine Gewerbliche Nutzung zugelassen hat. Eine genauere Planung hätte insgesamt die ganze Problematik gar nicht hochkommen lassen. Zudem fragt man sich schon von Anfang an, warum der Haltepunkt dieser Geisetalseebahn nicht direkt unten an der Marina angesiedelt wird und die Gäste, die mit dieser fahren, nicht erst die große Treppe zum Hafen runter- und wieder hochlaufen müssen. In der Tourismusinformation am Hafen könnten die Tickets für die Geiseltalseebahn gleich mitverkauft werden – für einen reinen Ticketverkauf benötigt man doch kein neues Gebäude?  Mehr zum Thema und die Idee zu einer Alternative lesen Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0