Das Schweigen der Lämmer – kein Ton vom Landrat zu Streckenstilllegung

 

Herr Hendrik Kranert-Rydzy von der MZ unterstreicht in seinem Kommentar zur Streckenstreichung, dass man von Seiten der Landesregierungen gegen Kritik vorgebaut habe. Dies hat man aber nicht nur dort, sondern auch im Saalekreis, denn vor der Stichwahl muss dem damaligen und erneutem Landrat Herrn Bannert wohl von der Streckenstillegung bekannt gewesen sein, aber kein Ton. Schweigen und den Kopf alla Vogelstraußpolitik weit in den Boden hinein. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    wasserturmland-magazin (Dienstag, 26 August 2014 15:46)

    Persönlich warte ich darauf, dass man die ersten Schlaglochstrassen zu den Dörfern unserer Region absperrt, da es nicht mehr wirtschaftlich sei für die paar Dorfbewohner, die noch dort leben und Auto fahren können, die Befahrbarkeit der Strasse aufrecht zu erhalten – dies natürlich im Sinne der Wirtschaftlichkeit und im Interesse der Steuerzahler!!! - Ihr Jürgen Krohn