Landrat Bannert will seine Kontrollfunktion abschaffen

Nach seiner Widerwahl zum Landrat des Saalekreises versucht Herr Bannert seine Machtpositionen auszubauen und zu festigen. Sein Ziel ist es die Beigeordneten-Stelle abschaffen, denn diese gilt als verlängerter Arm der Kreistagsmitglieder und hat eine Kontrollfunktion mit Blick auf die Verwaltung, somit auf den Landrat. Anders als Dezernenten, die ein Landrat selbst einsetzen kann, wird ein Beigeordneter vom Kreistag gewählt. Zur Abschaffung seiner Kontrollfunktion legte er nun dem Kreisausschuss eine geänderte Hauptsatzung vor.

 

Erst äußerte „unser ?“ Landrat Herr Bannert, dass der Tourismus für ihn keinen wirtschaftspolitischen Faktor darstelle (er baut lieber auf Chemie und Autobahnbau) nun will er seine ihm zugewiesene Kontrollperson in der Funktion des Stellvertretenden Landrates abschaffen. Dabei bedenke man, nicht die Parteien haben dem Kreisausschuss eine geänderte Hauptsatzung vorgelegt, sondern die zu kontrollierende Person, der Landrat selbst. Dies grenzt an Größenwahn! Da stehen in seinem Landkreis Streckenstilllegungen an, dazu kein Wort von ihm, aber Zeit findet er um eine geänderte Hauptsatzung zu erarbeiten – was für ein „unserer“ Landrat!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0