Der Fachkräftemangel ist auch im Sachen-Anhalt Tourismus angekommen!

Das Ergebnis für Sachsen-Anhalt: Mehr als 43 % der suchenden Unternehmen konnten ihre offenen Stellen nicht mit den gewünschten Qualifikationen besetzen. Konnte eine Stelle nicht besetzt werden, folgten bei 46 % der Betriebe Umstrukturierungsmaßnahmen. Rund ein Fünftel der Unternehmen stellte als Alternative eine ungelernte Arbeitskraft ein. Zahlreiche Ausbildungsplätze blieben 2013 unbesetzt. Im Tourismus bildet nur jedes vierte Unternehmen (28 %) selbst aus, lediglich 38 % dürfen überhaupt ausbilden. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0