Angelberechtigungskarten mit 18 Tagen Verspätung nun erhältlich

18 Tage, nach dem offiziell angekündigt wurde, dass Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee erhältlich sein sollten, ist es nun auch reell soweit. Wasserturmland-Magazin berichtete dazu und über die Unfähigkeit des KAV Merseburg, die für die Ausstellung als zuständig bezeichnet wurde, diese auch auszustellen, in 2 Berichten (Bericht1 & Bericht2).

 

Die Redaktion hatte im ersten Bericht auch darauf verwiesen, dass eine Angelberechtigungskartenausgabe, die wie angekündigt, nur in Merseburg erfolgen sollte, nicht den Bedürfnissen der Touristen und Einheimischen gerecht werden, sondern in allen Tourismusinformationen der Anliegergemeinden erfolgen müsste. Diesem kommt man nun teilweise nach, indem sofort Fischereierlaubnisscheine am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich sein sollen. Diese sind als Tages-, Wochen- oder Monatskarte erwerbbar. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 €, und eine Monatskarte 80 €.

 

Eine Jahreskarte für Mitglieder des DAV bzw. DAFV sind in den Vereinsgebühren enthalten. Es dürfen mit diesem Angelberechtigungsschein nur freigegebene Uferbereiche und Wasserflächen genutzt werden. Laut des Kreisanlegerverbandes Merseburg sollen die Einnahmen zur weiteren Aufstockung des Fischbestandes verwendet werden.

 

Es ist unverständlich, dass es 18 Tage gedauert hat, bis man beim KAV Merseburg in der Lage war, die offiziell in mehreren Pressemitteilungen angekündigte Ausgabe der Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee seit dem 02. Juni 2014 auch tatsächlich umzusetzen!