Fachkräfte Problematik im Tourismus gravierender als angenommen!

Immer wieder kommt die Redaktion auf die Thematik Fachkräftemangel im Tourismus zurück, der von einigen Personen und Institutionen unserer Region leider immer wieder verneint wird. So ist zu hören: „ Unsere Region hat genügend Reserven und kann alle Bedürfnisse in Bezug auf Tourismus Fachkräfte problemlos decken.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat sich für ganz Deutschland diesem Thema angenommen und festgestellt, dass 51,7 % Firmen die neue Mitarbeiter für den Bereich Tourismus suchen, darüber klagten Schwierigkeiten zu haben, geeignete Mitarbeiter zu finden. Da es nicht anzunehmen ist, dass unsere Region hier eine einmalige positive Ausnahme darstellt, haben wir ein Tourismus-Fachkräfte Problem, das nicht mehr geleugnet sondern konkret angegangen werden muss.


Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte, bundesweite Projekt "Arbeitsmarkt- und Fachkräfteanalyse" nahm sich dieser Herausforderung an und entwickelte konkrete Maßnahmen für Unternehmen, Multiplikatoren und Entscheider.


Auf der Seite
http://www.tourismus-fachkraefte.de erhalten Sie wertvolle Hinweise und Tipps für Ihren Unternehmenserfolg. Lernen Sie von den Besten! Gute Beispiele aus der Praxis geben Ihnen Anregungen – Nachahmen ausdrücklich erwünscht!

Die Informationen und Handlungsbeispiele könnten ein Anfang sein um der Problematik Tourismusfachkräftemangel zu entkommen, die bei uns bei wachsendem Ausbau des Tourismus immer offensichtlicher und umfassender werden wird.