Onlinemarketinginitiative geiseltaler-landleben.de – einmaliges Projekt

Die Onlinemarketinginitiative geiseltaler-landleben.de ist in ihrer Umsetzungsart einmalig in Sachsen-Anhalt, sogar für gesamt Deutschland. Erstmals wird der Vermarktungswert beim Landurlaub nicht rein auf die Übernachtungsbetriebe gelegt, sondern auf die Emotion Landurlaub insgesamt. Denn Landtourismus ist einfach viel mehr als allein das Übernachten beim Bauern! Hier wird  gezielt angesetzt und das Landleben mit seinen ländlich geprägten Sehenswürdigkeiten, seinem Brauchtum und seinen Produkten in interessanten Berichten, mit dazu gehörenden Fotos und Videos in den Vordergrund gestellt.

 

Unsere überwiegend ländlich geprägte Region zwischen Querfurt und Naumburg wurde 2007/08 von der sachsen-anhaltinischen Landesregierung als 6. Landtourismusregion festgeschrieben, ohne dass sich hier in den letzten Jahren Sichtbares getan hat, man diese Region als eine Landtourismusregion überhaupt wahr nimmt. Dies soll mit dieser vollkommen neuartigen Onlinepräsentation geändert werden!

 

Um dies zu erreichen wurde das touristische Onlineprojekt auch beim touristischen Wettbewerb VORREITER 2014 des Landes Sachsen-Anhalt eingereicht.

Anlass/Auslöser für die Projektentwicklung/ Ausgangssituation für das neuartige Onlineprojekt

 

Unsere überwiegend ländlich geprägte Region zwischen Querfurt und Naumburg wurde 2007/08 von der sachsen-anhaltinischen Landesregierung als 6. Landtourismusregion festgeschrieben, ohne dass sich hier in den letzten Jahren Sichtbares getan hat, man diese Region als eine Landtourismusregion überhaupt wahr nimmt. Zudem können die rekultivierten Tagebauflächen des Geiseltals als Seen nicht allein die Attraktivität einer Tourismusregion als Seenland erbringen.

 

Bisher gab es in der Region noch keine Online-Präsentation zum Themenbereich Landtourismus. Er hat bei den regionalen staatlichen Stellen und den Bürgern der Region noch gar keinen bewussten Stellenwert, obwohl die Region schon diesbezüglich viel zu bieten hat. Dieses wurde aber noch nie zusammenfassend recherchiert und publiziert!

 

Recherchen ergaben, dass es ein solch hochwertiges wie vom ehrenamtlichen Team geplantes Landtourismusmagazin bundesweit noch nicht online umgesetzt wurde und die Chancen sehr hoch einzuschätzen sind, sich erfolgreich damit auf dem Markt platzieren zu können. Damit könnten Wettbewerbsvorteile gegenüber schon länger bestehenden Landtourismusregionen erzielt werden.        

 

Ziele/angestrebte Ergebnisse des Projektes

 

Die üblichen Online-Landtourismus-Pages präsentieren weitestgehend nur Unterkünfte, wecken so kaum Lust aus den Informationen heraus, Landtourismus als solchen zu entdecken. Landtourismus ist einfach viel mehr als Übernachten beim Bauern! Hier soll gezielt angesetzt werden und das Landleben mit seinen ländlich geprägten Sehenswürdigkeiten, seinem Brauchtum und seinen Produkten in interessanten Berichten mit dazu gehörenden Fotos und Videos in den Vordergrund zu stellen. Die Zielstellung ist ein Online-Landtourismusmagazin, das von der Qualität mit einem Printprodukt vergleichbar und evtl. durch die Nutzung neuer Medien noch höher einzuordnen ist.

 

Die Zielstellung liegt in einem neutralen und offenen Magazin, dass keine Verbands- oder Akteursinteressen vertritt, sondern alles, was mit Landtourismus in Verbindung steht, die Möglichkeit bietet, sich, zu präsentieren bzw. darzustellen.

 

Das Projekt soll allen Landtourismusakteuren die Möglichkeit bieten, sich zu den kostenfreien Informationen auch punktgenau mit den ihnen am Herzen liegenden Infos über Werbebanner zu präsentieren und sich gezielt zu vermarkten.

 

Um einer teuren Neuprogrammierung des für die Umsetzung benötigten Redaktionssystemen (CMS) und dem damit verbundenem hohen Zeitaufwands zu entgehen, soll auf ein handelsübliches CMS zurückgegriffen und dieses auf die Bedürfnisse des Projektes abgestimmt werden, zudem das CMS so strukturiert sein soll, dass es auch von Laien gehandhabt werden kann und trotzdem ein hohes Maß an Professionalität dem Nutzer, dem Touristen vermittelt.

 

Momentan läuft die Entwicklung und Umsetzung ehrenamtlich. Die Zielstellung liegt aber in der Umsetzung zu einer eingetragenen Genossenschaft, die eine langfristig ausgerichtete Finanzierung des Projektes absichern kann. In der Genossenschaft können sich ganz viele Interessierte und Akteure der Region einbringen. Mit der Gründung der Genossenschaft können dann auch Werbeeinnahmen verrechnet und damit langfristig benötigte Halb- und Vollzeitkräfte bezahlt werden. Die Werbe- und Präsentationen, die für gerechtfertigte Einnahmen sorgen können und sollen, sind in ihrer Struktur so ausgelegt, dass sie speziell auf die Bedürfnisse der Tourismusanbieter ausgerichtet sind.  

 

bisher erzielte Ergebnisse

 

Erstmals werden die Möglichkeiten und Aktivitäten, die einen Landtourismus in der Region zwischen Querfurt und Naumburg ausmachen, in einem Informationsmagazin unter der Adresse www.geiseltaler-landleben.de zusammengefasst und damit die Lust geweckt, den Landtourismus mit all seinen Fasetten in unserer Region zu besuchen und zu entdecken. Landtourismus muss wesentlich mehr als die Übernachtung auf dem Bauernhof sein - Landtourismus ist ein Lebens- und Glücksgefühl! Genau dieses Glücksgefühl weckt das neue Onlinemagazin und ist als Vorreiter für eine neue Landtourismuspräsentation zu sehen! 

 

Um Landtourismus in seiner ganzen Breite dem Interessierten vorzustellen, bietet das Projekt folgende Themenbereiche: das Land erleben, Land & Dorffeste, Bauernmärkte, Hofläden, Regionalprodukte und ihre Produzenten, Landgasthöfe, Reiterhöfe und Bauernhof-Urlaub. Interessante Berichte mit vielen Fotos machen die Themenbereiche lebendig und wecken Lust auf einen Landurlaub.

 

Die Zielstellung einer Kosten- und Zeiteinsparung durch den Einsatz eines handelsüblichen CMS ist in vollem Umfang geglückt. Für nur 60 Euro Nutzungskosten pro Jahr, für das CMS incl. Serverplatz, konnte eine wirklich akzeptable Alternative zu einer CMS-Neuprogrammierung für mehrere 10.000 Euro gefunden werden. Damit konnte auch 1Jahr Zeitaufwand für die Entwicklung und den Test einer in Auftrag gegeben CMS-Entwicklung umgangen werden.

 

Tourismus-Akteure können dieses CMS sogar kostenfrei für die Umsetzung ihrer eigenen Pages nutzen, was sich als ideal für die Landtourismusanbieter und - akteure aufzeigt, da die Mehrzahl noch nicht über eigene Pages verfügt. Hierdurch wird ein hoher Synergieeffekt erzielt, der den Nutzern ein weitestgehend gleiches Handling bietet. Einmal verfasste und eingebundene Berichte sind hin und her nutzbar und bieten damit einen hohen Synergiewert siehe Beilage-Information).       

 

Momentan fungiert www.geiseltaler-landleben.de zwar noch als Arbeitspage, ist aber jetzt schon bei Google auf der Landtourismus Sachsen-Anhalt Auswahl auf der ersten Seite zu finden. Die Zielstellung liegt hier unter die ersten drei Angebote vorzustoßen.

 

Schon als Arbeitspage lässt die neue Page das lebendige Landtourismuserlebnis, dass diese familienfreundliche Urlaubsart bietet, deutlich erkennen. Zudem wird auch bei der Präsentation der Landunterkünfte sichtbar, dass auch hier emotionalere Wege gangbar sind. Hieraus könnte sich landesweit eine Vorbildfunktion ergeben, die dem Landtourismus Sachsen-Anhalts einen enormen Schub geben könnte. Direktlink: http://geiseltaler-landtourismus.jimdo.com/bauernhof-urlaub  

 

Ein selbst entwickeltes bildgestütztes Auswahlsystem mit geringem Textanteil für Rubriken und Berichtseiten hat die Handhabung für den Nutzer nochmals erheblich vereinfacht. Die Absprungquote ist damit um fast 50 % gesunken und die Seitennutzung hat sich verdoppelt. 

 

Nach der offiziellen Onlinestellung liegt der nächste Schritt in der Entwicklung und Einbindung von angepassten und arbeitserleichternden Buchungs- und Abrechnungssystemen für Übernachtungen und touristischen Dienstleistungen, sowie einem Direkterzeuger-Onlineshop.       

 

Das Team möchte die Jury darauf hinweisen, sich bitte auf www.geiseltaler-landurlaub.de einzuklicken um sich dort ein umfassendes Bild zu machen. Mit den beigelegten Informationen ist das Projekt nur teilweise vermittelbar. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken des Landtourismus in der „Tourismusregion Geiseltal“ – dem Wasserturmland.

Als Resümee sollte man erwähnen, dass dieses einmalige Projekt bei den Tourismusverantwortlichen des Landkreises und beim Tourismusverband Saale Unstrut, der eigentlich für die touristische Vermarktung verantwortlich sein sollte, überhaupt nicht registriert wurde, geschweige denn, dass man Unterstützung angeboten hat. Andere Regionen unterstützen die Teilnahme beim VORREITER Wettbewerb intensiv, bei uns wird die Bewerbung todgeschwiegen.

 

Dies hat sicherlich mit den jahrelangen Versäumnisse in der Tourismusvermarktung der Verantwortlichen zu tun und der Einstellung des Landrats der im Tourismus keine wirtschaftspolitische Kraft sieht.

Anzeige