Sachliche Auseinandersetzung mit der Thematik Tourismus wird als ständige Beleidigung der Bevölkerung hingestellt

Es ist als absolut daneben gegriffen anzusehen, wenn sich Personen zu hier veröffentlichte Artikeln auf einer Facebookgruppe äußern und dort behaupten, mit den Artikeln würden fortwährend die Ureinwohner des Geiseltals für blöd erklärt und ständig beleidigt. Einigen Personen passt scheinbar die kritische aber sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Tourismus nicht.

 

Statt sich dazu hier auf wasserturmland-magazin mit einem entsprechenden Kommentar zu äußern, wählt man lieber andere Wege. Dies gezielt mit Unterstellungen, die keinen Bezug zu den tatsächlichen Inhalten der Artikel aufweisen –  Es ist einfach feige sich nicht hier direkt zu äußern, wo man mit Sicherheit eine deutliche Kritik zu erwarten hätte, sondern im geschützten Raum einer facebookgruppe.